Produkt

Gleichzeitiges Entwickeln auf 4D Server im Projektmodus

Seit seiner Veröffentlichung in 4D v18 hat Projects die Möglichkeiten von 4D drastisch erweitert, u.a. durch die Kompatibilität mit Versionskontrollsystemen.

Wir sind sehr stolz darauf, dass diese Funktion von der 4D Community so gut angenommen wird. Dies hat uns dazu veranlasst, die Funktion weiter zu verbessern und noch besser zu machen.

Zu Ihren Rückmeldungen gehörte auch der Wunsch nach der Möglichkeit, gleichzeitig auf einem einzigen Entwicklungsserver im Team zu arbeiten. Auch hier hat 4D zugehört, und wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Sie mit 4D v19 R6 an einem Entwicklungsserver im Projektmodus arbeiten können!

Produkt blank

Vereinfachte plattformübergreifende Client/Server-Anwendungsentwicklung unter Windows

Die Veröffentlichung von Silicon Macs hatte einen großen Einfluss auf die Art und Weise, wie 4D Anwendungen kompiliert. Vor v19 kompilierte 4D nur für die Intel Architektur und verwendete den gleichen Code auf Mac und Windows. Die Silicon Macs verwenden jedoch eine neue Architektur, so dass 4D speziell für Silicon kompilieren muss. Dies hat Auswirkungen auf die plattformübergreifende Erstellung von Client/Server-Anwendungen.

Solange Sie Ihren Server auf dem Mac entwickeln, ist dies kein großes Problem, da Sie sowohl für Intel- als auch für Silicon-Plattformen kompilieren können. Aber unter Windows ist es nicht möglich, für Silicon-Macs zu kompilieren. Unsere derzeitige Empfehlung lautet, das Projekt auf dem Mac für beide Architekturen zu kompilieren und es dann auf einen Windows-Rechner zu kopieren, bevor man den Server erstellt. Leider kann das Kopieren bei großen Projekten mit vielen Daten einige Zeit in Anspruch nehmen.

Produkt blank

Überwachen Sie die Aktivität von 4D Server mit diesem neuen Tool

Viele neue Funktionen unterstützen Sie bei der Verwaltung Ihrer 4D Server Aktivitäten. 4D v18 R3 bietet 4D Administratoren ein weiteres Überwachungswerkzeug für 4D Server Aktivitäten. Ein Tool, das alle Operationen, die über eine bestimmte Zeit hinaus ausgeführt werden, sowie relevante Details zu den beteiligten Tabellen, Feldern und Clients anzeigt.
Diese Funktion macht es nicht nur möglich, sondern erleichtert auch die Optimierung Ihres Codes, die Identifizierung von Problemen und die Freisetzung Ihrer 4D Server Ressourcen.
Produkt blank

Mehrere 4D-Datenquellen, interessiert?

Wir haben eine aufregende neue Funktion in 4D v18 anzukündigen und der Titel gibt Ihnen vielleicht schon einen Hinweis darauf!

Diese Funktion eröffnet neue Möglichkeiten für die Client/Server-Arbeit. Anstatt auf die aktuelle Datenbank beschränkt zu sein und eine permanente Netzwerkverbindung zu benötigen, kann eine Anwendung in 4D v18 Daten von einer anderen, entfernten 4D Datenbank abrufen, die auf einem 4D Server liegt!

Dank dieser Funktion stehen viele Optionen zur Verfügung. Sie können zum Beispiel Ihre Anwendungen so organisieren, dass sie offline arbeiten und lokale Daten nur dann synchronisieren, wenn die entfernten Daten erreichbar sind. Oder Sie könnten Ihre Daten auf mehreren Servern veröffentlichen und bei Bedarf von einem zum anderen wechseln. Eine andere Möglichkeit wäre die Aufteilung Ihres Datenmodells auf verschiedene Datenbanken( z. B. lokale Daten, internationale Daten). Wie wäre es, wenn Ihre Daten an verschiedenen Orten verteilt sind und dennoch über einen einzigen 4D Client Code (Projektmethoden und Formularobjekte) zugänglich sind? Alle diese Szenarien sind jetzt möglich und dieser Blogbeitrag zeigt Ihnen, wie!

Tipps blank

Anpassen des Admin-Dialogs mit 4D Code

Es gab immer wieder Anfragen, den 4D Server Administrationsdialog zu ändern. Einige Kunden wollten Informationen entfernen, andere wollten individuelle Informationen hinzufügen. Diese AdminWindow Komponente zeigt Ihnen, wie Sie genau das tun können. Sie können sie so verwenden, wie sie ist, oder sie an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Produkt blank

Neue Architektur für Anwendungsimplementierungen

Heutzutage werden bei zusammengeführten Anwendungen viele Informationen im Anwendungspaket und auch in der kompilierten Datei (.4DC) gespeichert. Das Speichern von Informationen im Anwendungspaket verhindert nicht nur die Erstellung schreibgeschützter Anwendungen, sondern hat noch eine weitere ärgerliche Folge: Die Informationen gehen verloren, wenn Sie die Anwendung aktualisieren.